Freies Word für alle Forum für Krankheiten, Politik und uvm.

Chinaseuche (RHD, RHD2)

Chinaseuche, RHD (Rabbit Haemorrhagic Disease)

 

Eine der gefährlichsten Kaninchenseuchen ist der RHD-Virus, er führt bei nahezu 100% der betroffenen Kaninchen zum (meist plötzlichen) Tode. Nur wenige ungeimpfte Kaninchen überleben die Seuche.
Der Virus
Der RHD-Erreger ist ein Calicivirus, so wie auch einer der Erreger des Katzenschnupfens. Nachdem jahrelang nur der klassiche RHD Virus auftrat, stellte man 2010 erstmals einen neuen RHD Erreger fest, der in Frankreich auftrat (RHD2-Virus), an diesen starben auch geimpfte Kaninchen. 2014 trat er erstmals in Deutschland auf (an Frankreich angrenzende Bundesländer). Mehr Infos zum neuen Erreger im Thema Kaninchen-Impfungen.
Der Virus überlebt auch ohne Wirt unter günstigen Bedingungen gute sieben Monate, ist unempfindlich gegenüber jeglichen Witterungseinflüssen (selbst bei dauerhaften 80 Grad überlebt er zwei Tage lang – bei 20 Grad Raumtemperatur immerhin 14 Wochen). Der RHD2-Virus tritt nicht nur in den Sommermonaten, sondern leider auch im Winter auf.
RHD ist nicht mehr meldepflichtig und muss nicht angezeigt werden.

 

Mehr zum Thema:

Chinaseuche (RHD, RHD2)

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei